Welcome!

Mylenium

Welcome to the After Effects Error Code Database. This site is the collected wisdom of working with the program ever since version 5.0 seasoned and flavored with some general computer knowledge dating back to the early 1990s and spiced with a dose of common sense. Many of the solutions apply to other commonly known problems with other Adobe programs as well and some of it is even relevant on a much broader, generic system level.

I’m trying to keep things as current and complete as I possibly can and provide help, but please understand that I don’t have the resources to buy a new computer every 3 months just to investigate compatibility issues nor do I always have the time and inclination. I have a day job just like everyone else, suffer from a chronic disease that requires lots of medical attention and have to run my household and so-called “normal” life just like you do. When I’m not busy with any of that, I enjoy dabbling around and creating projects just for the fun of it or playing around with cool new plug-ins as a Beta tester. I also do hang around on a couple of forums to answer questions.

I would like to thank all our supporters that have made it possible to keep this site alive for just that much longer, but due to the ongoing problems in financing the site’s running cost and ultimately my own life I feel no longer able to provide the information contained on my site for free. If you need access to the errors, you will have to make a notable donation via PayPal or Flattr for limited time access.

PayPal - The safer, easier way to pay online!

Our supporters:
mettle_logo_small

Mettle produce plug-ins for After Effects and provide a ton of content to go with them, some of it created by me. Other supporters:

Kevin Schires, Alan Eddie, John Urmann, Lourdes Siqueira, Klaus Brandenburg, Sébastien Périer

For updates on current events and other things around After Effects, please visit Mylenium’s Blog.

Warum habe ich keine 3D-Funktionen in meinem Menü?

Englische Version des ArtikelsFranzösische Version nicht verfügbarDieser Artikel ist in DeutschSpanische Version nicht verfügbarItalienische Version nicht verfügbarChinesische Version nicht verfügbarJapanische Version nicht verfügbarKoreanische Version nicht verfügbar

Problem

Im Menü sind keine 3D-Funktionen vorhanden oder der Menüpunkt ist deaktiviert/ ausgegraut.

Problemlösung oder Workaround

Die 3D-Funktionen können aus einer Reihe von Gründen nicht zur Verfügung stehen. Als erstes sollte man sich vergewissern, dass man auch die Extended Version von Photoshop hat. Diese findet man in Creative Cloud, der Master Collection, Production Premium und den jeweiligen Premium Varianten der Web & Design Kollektionen. Die Standard Versionen enthalten, wie der Name schon andeutet, auch nur die Standard Ausgabe von Photoshop. (Beachte: Für Creative Cloud Versionen ab 2013 entfällt diese Differenzierung, da die darin enthaltene Version immer 3D-Funktionen enthält und der Extended entspricht). Sofern man sich sicher ist, die richtige Version zu haben, kommen die technischen Gründe ins Spiel, aus denen 3D nicht funktionieren kann. Besonders hervorzuheben is hier die Grafikbeschleunigung, also Grafikkarte samt zugehörigem Treiber. das heißt, man muss sicherstellen, dass:

  • die Grafikkarte genug Leistung hat.
  • ein geeigneter/ der aktuellste Treiber installiert ist.
  • die Bildschirmeinstellungen und andere Dinge nicht alle Ressourcen verbrauchen.

Weil das Thema unendlich komplex ist udn es keien einfachen Erklärungen gibt, ist es wichtig, alle Punkte abzuklären. Wenn die Grafikkarte zu alt oder zu schwach ist oder generell nicht unterstützt wird, sollte man sich überlegen, eien neue anzuschaffen. Wen nder Treiber schon älter ist, sollte ein neuerer installiert werden. Sofern Konfigurationsprobleme die Ursache sind, sollte das Setup vereinfacht werden und erstmal alle Einstellungen auf vernünftige Standardwerte zurückgesetzt werden. Irgendwelche “Optimierungen” im Treiber sollten ausgeschaltet werden, bei Mehrfachkonfigurationen testweise nur ein Monitor verwendet werden, Farbprofile und Bildschirmauflösung überprüft werden. Hilft das nicht, sollte der Treiber auf Werkseinstellungen zurückgesetzt werden, damit er mit Hilfe seiner automatischen Erkennung zumindest grundlegend funktionierende Einstellungen vorgibt, die man dann weiter verfeinern kann. Ein Sonderfall sind Systeme mit mehreren Grafikeinheiten wie z.B. auf dem Hauptprozessor integrierte intel-Grafikkerne in Kombination mit separaten nVidia oder AMD Chips. In einem solchen Fall muss oft einer der beiden komplett abeschaltet werden, entweder über den Treiber oder sogar über das BIOS/ EFI.

Wie übertrage ich meine Arbeitsbereiche, Aktionen, Presets und Pinsel (in eine neue Version/ auf einen anderen Computer)?

Englische Version des ArtikelsFranzösische Version nicht verfügbarDieser Artikel ist in DeutschSpanische Version nicht verfügbarItalienische Version nicht verfügbarChinesische Version nicht verfügbarJapanische Version nicht verfügbarKoreanische Version nicht verfügbar

Problem

Wie kann ich Arbeitsbereiche, Aktionen, Stile, Pinsel und andere Presets in eine neue Version oder auf ein anderes System transferieren?

Problemlösung or Workaround:

Um Presets zu übertragen, gibt es mehr oder weniger zwei Methoden. Die erste, etwas radikalere ist, sich die Dateien direkt aus dem Voreinstellungsordner (Preferences) (Artikel auf Englisch) zu holen, irgendwo zwischenzuspeichern und dann wieder in den zur neuen Version gehörenden Ordner zu kopieren. Das ist allerdings problembehaftet, da das Beibehalten der kompletten Voreinstellungen inkompatible Konfigurationsinformationen beinhalten kann, die Unterschiede zwischen den Versionen nicht berücksichtigen. Das kann so weit gehen, dass das Programm abstürzt, weil es beispielsweise nach einem gespeicherten Dateipfad sucht, den es gar nicht mehr gibt. Wenn überhaupt, sollte man diese Methode nur anwenden, wenn die gleiche Programmversion, also z.B. CS6, auf gleichartigen Systemen mit gleicher Konfiguration der Laufwerke, Benutzer und Hardware wie Tablets verwendet wird. Die bessere und zuverlässigere Methode, die Daten zu übertragen ist die Verwendung der Speichern und Laden Funktionen in den Ausklappmenüs der jeweiligen Paletten. Die Presets werden als separate Dateien gespeichert und dann gezielt wieder geladen. In den Creative Cloud Versionen läßt siuch zusätzlich das Einstellungen synchronisieren Feature verwenden. Leider ist es etwas unzuverlässig, deswegen ist es keine schlechte Idee, die Daten trotzdem nochmal explizit zu sichern, damit man ein Backup und einen Plan B hat, wenn mal was schiefgeht.

Warum stellen sich meine Voreinstellungen zurück?

Englische Version des ArtikelsFranzösische Version nicht verfügbarDieser Artikel ist in DeutschSpanische Version nicht verfügbarItalienische Version nicht verfügbarChinesische Version nicht verfügbarJapanische Version nicht verfügbarKoreanische Version nicht verfügbar

Problem

Die Voreinstellungen kehren zu den Standardwerten zurück, wenn das Programm beendet und neu gestartet wurde.

Problemlösung or Workaround:

Der Verlust individuell angepaßter Voreinstellungen hat fast immer einen der folgenden Gründe:

  • Der Benutzertyp oder das Benutzerkonto hat eingeschränkte Rechte.
  • Der Benutzer hat nicht die Berechtigung, auf das Konfigurationsverzeichnis schreibend zuzugreifen.
  • Ein externes Tool blockiert den Zugriff.
  • Es gibt Hardwareprobleme mit dem Systemlaufwerk und dem zugehörigen Treiber für Festplatte, SSD oder Controller.

Die ersten beiden Probleme können vor allem in Firmennetzwerken auftreten und können in der Regel nur durch entsprechende IT-Administratoren entsprechend angepaßt werden. Dazu müssen eventuell Gruppenrichtlinien und Schreibrechte auf Ordnern angepaßt werden oder es ist generell ein weniger restriktiver Umgang mit Benutzerrechten und mehr Vertrauen in die Nutzer nötig. Sofern man selber volle Kontrolle über das System hat, muß man sich als Administrator anmelden und diese Dinge selbst in die Hand nehmen, also z.B. Ordnerbefugnisse über Rechtsklick und Eigenschaften –> Sicherheitseinstellungen entsprechend anpassen. Detailliertere Informationen dazu und zu weiteren Möglichen Lösungsansätzen gibt es auf dieser Seite (Englisch). Dort gibt es auch Tips, wie man seine Sicherheitsprogramme in den Griff bekommt oder sie abschaltet. Sollten Hardwareprobleme im Raum stehen, hilft nur eine Datensicherung kritischer Dateien und dann eine Fehlersuche über den Gerätemanager und ähnliche Tools bzw. ein Ausflug in die Reparaturwerkstatt sowie das Hinzuziehen entsprechender “Computerfutzis”.

Ich kann keine Dateien öffnen oder neu erstellen.

Englische Version des ArtikelsFranzösische Version nicht verfügbarDieser Artikel ist in DeutschSpanische Version nicht verfügbarItalienische Version nicht verfügbarChinesische Version nicht verfügbarJapanische Version nicht verfügbarKoreanische Version nicht verfügbar

Problem

Ich kann keine Dateien öffnen oder neu erstellen.

Problemlösung or Workaround:

Bei diesem Problem kann das Programm nicht auf bestimmte Konfigurationsdateien zugreifen und/oder die Auslagerungsdatei. Wenn man ein neues Dokument anlegt, greift Photoshop dafür auf dei Dokumentenvorgaben zu und reserviert zudem in der eigenen Auslagerungsdatei Platz für das neue Dokument basierend auf den ausgewählten Einstellungen. Letzteres passiert auch, wenn man ein Bild öffnet. Deshalb stürzt das Programm ab oder es passiert einfach nichts, wenn man nicht mehr genügend Platz auf der Festplatte hat oder die notwendigen Dateien aus anderen Gründen blockiert sind. Als Anfangsmaßnahme soltle man daher immer die Voreinstellungen unter der Rubrik Leistung überprüfen und entsprechend einen anderen Ort für die Auslagerungsdatei angeben und die Größe anpassen, sofern möglich. Zusätzlich sollte man seine Festplatte entrümpeln und defragmentieren, Probleme mit Benutzerrechten beheben und Sicherheitstools wie Virenscanner so konfigurieren, dass sie den Dateizugriff nicht blockieren. Weitere Tips dazu gibte es auf dieser Seite (Englisch).

Mein Pinselcursor zeigt nur einen Teil der Form.

Englische Version des ArtikelsFranzösische Version nicht verfügbarDieser Artikel ist in DeutschSpanische Version nicht verfügbarItalienische Version nicht verfügbarChinesische Version nicht verfügbarJapanische Version nicht verfügbarKoreanische Version nicht verfügbar

Problem

Mein Pinselcursor zeigt nur einen Teil der Form.

Problemlösung or Workaround:

Dieses Problem steht in direktem Bezug zu den hier erläuterten Problemen. Wenn die Grafikhardware nicht ausreicht, können insbesondere große Pinsel dieses Verhalten zeigen, wenn in den Voreinstellungen für den Cursor Volle Größe aktiviert ist. Entweder sieht man dann nur einen Teil der Form der Pinselvorschau als oder mehrere kleine Pinselmuster anstelle des großen.

Warum kann ich mein Bild nicht sehen und habe nur einen schwarzen Bildschirm (oder eigenartige Muster)?

Englische Version des ArtikelsFranzösische Version nicht verfügbarDieser Artikel ist in DeutschSpanische Version nicht verfügbarItalienische Version nicht verfügbarChinesische Version nicht verfügbarJapanische Version nicht verfügbarKoreanische Version nicht verfügbar

Problem

Warum kann ich mein Bild nicht sehen und habe nur einen schwarzen Bildschirm (oder eigenartige Muster)?

Problemlösung or Workaround:

Neuere Versionen von Photoshop verwenden OpenGL um Features wie Drehung der Zeichenfläche, Verschieben, weichen Zoom, den Farbwähler oder die Klonpinselvorschau. Diese hardwarebeschleunigten Funktionen erfordern daher eine entsprechend konfigurierte Grafikkarte. Sollte diese nicht vorhanden sein, schalten sich die Funktionen normalerweise ab und die entsprechenden Optionen stehen in den Voreinstellungen nicht zur Verfügung. Es gibt aber Situationen, wo dieser Sicherheitsmechanismus versagt und die Features trotzdem eingeschaltet werden, obwohl die Konfiguration ungeeignet ist. Das kann zu Programmabstürzen führen bzw. zeigt nur einen schwarzen Bildschirm oder Streifen- und Dreiecksmuster im Dokumentenfenster. Weiterhin werden Funktionen, die Transparenzen und Pixelblendoperationen verwenden, nicht richtig dargestellt und zeigen nur schwarze Kästchen oder gar kein Ergebnis. Deshalb ist es wichtig, dass die Grafikkartenkonfiguration auf dem Stand der Dinge ist, also insbesondere der Treiber aktuell, und die Karte genügend Saft hat, um die entsprechenden Funktionen auch beispielsweise bei großen Bildschirmen oder Mehrschirmkonfigurationen bereitstellen zu können. Wenn das nichts bringt, kann man die Hardwarebeschleunigung unter Bearbeiten –> Voreinstellungen –> Leistung auch ausschalten, muss aber dann unter Umständen auf einige Sachen komplett verzichten.

Could not [do this and that] because of a program error.

This article is in EnglishFrench version not availableGerman version not availableSpanish version not availableItalian version not availableChinese version not availableJapanese version not availableKorean version not available

Message text:

Could not [do this and that] because of a program error.

Message interpretation:

An unknown error prevented execution of a command or tool.

Possible causes:

This is the brother to this error, only mentioning a more specific cause. Often it will come up when using specific filters or file operations such as Save, Save a Copy, Save for Web and so on and many times be caused by your drives simply being full and the relevant functions not being able to write the files or temporary data. Another typical scenario are driver issues where the system suddenly loses connection to e.g. your graphics tablet, printer or an external storage device.

Resolution or workaround:

In case of drive issues, check your settings for the Photoshop scratch files in the Preferences –> Performance settings and adjust them accordingly. Also refer to the general drive health tips mentioned in this document. For other issues check your device drivers and system event logs using the tools explained here as well as any connections to those devices.